Sonntag, 26. April 2015

Rhabarber-Torte

Ihr Lieben,
der Frühling macht hier im schönen Münsterland gerade ein Pause...
es ist ziemlich kalt und regnerisch geworden:-(
Ich möchte Euch diesen Sonnntag mit einer kleinen Torte versüßen...Käsekuchen mit Amarettini-Boden und Rhabarber:-)
Außerdem ist heute der 26. im Monat und das bedeutet, dass die liebe Clara Ihren Blog "tastesheriff" geöffnet hat und wir unsere Torten im April bei Ihr veröffentlichen dürfen.



Hier kommt das Rezept:
(für eine 20 cm Form)

150g Amarettini-Kekse
60g Butter

500g Quark
130g Zucker
2 Eier
1 Pack. Vanillepuddingpulver
3 EL Speisestärke
1 Bio-Zitrone (Schale)
3 Stangen Rhabarber

1 Becher Sahne
1 Pack. Vanillezucker
etwas Lebensmittelfarbe rosa



Ofen auf 180° vorheizen und den Boden der Form mit Backpapier auskleiden.
Amarettini mit einem Nudelholz zerbröseln und mit der flüssigen Butter vermischen, in die Form als Boden drücken und im Kühlschrank kalt stellen.
Quark, Zucker, Vanillepuddingpulver, Schale der Zitrone, 2 Eier und die Speisestärke mit der Küchenmaschine glatt rühren.
Rhabarber putzen und in Stücke schneiden, vorsichtig unter die Quarkmasse heben.
Masse in die Form geben und glatt streichen.
20 Minuten bei 180° backen, dann weitere 40 Minuten bei 130° backen.

Sahne mit Vanillezucker und der Lebensmittelfarbe steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen, glatt streichen und kühl stellen.







Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag
viele Grüße,
Eva-Maria

Kommentare:

  1. Die Torte sieht so unbeschreiblich fluffig aus! Und auch die Deko ist Dir wieder sehr schön gelungen!

    Wundervollen Abend Dir,
    Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steph,
      vielen lieben Dank!
      wünsche euch auch einen wunderschönen Sonntagabend!
      herzlichst
      Eva-Maria

      Löschen
  2. Liebe Eva,

    ein echtes Frühlingsträumchen und etwas anderes habe ich von Dir auch nicht erwartet! :)
    Hmmmmm und Rhabarber gepaart mit Süßem ist immer ein Special auf der Kaffeetafel!
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch NIE mit Rhabarber etwas gemacht habe, habe mir aber
    dieses Jahr geschworen: für den Blog wird´s wenigstens Zeit - und Blog ist schon ein großer Ansporn Dinge auszuprobieren, die man vielleicht erst 10 Jahre später angefangen hätte...
    Mal sehen, ob es etwas wird aber Deine Torte ist sicherlich bombenlecker!
    Ganz liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Olga,
      Du hast noch NIE etwas mit Rhabarber gemacht?
      dann wird es aber Zeit!
      Rhabarber ist soooo toll, lecker und vielseitig...los Trau Dich!
      herzlichst,
      Eva-Maria

      Löschen
  3. hmm.. sieht die aber lecker aus :)
    das Rezept speicher ich mir gleich mal ab, vielen Dank dafür!

    LG ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank und viel Spaß beim backen!

      Löschen
  4. Wenn die Torte so gut schmeckt wie sie aussieht ist sie genial :-) Toll, dass man kaum Butter braucht, ich fjnde Kuchen mit Quark klasse! Freue mich schon die Torte auszubrobieren. Danke, für das tolle Rezept! Liebe Grüße aus Sterzing Südtirol :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      Danke für Deinen lieben Kommentar !
      Ich mag Kuchen mir viel Quark auch sehr gerne...
      vielleicht lässt Du es mich wissen , wie Dir die Torte gefallen hat!
      Schöne Grüße,
      Eva-Maria

      Löschen
  5. Liebe Eva-Maria,
    wow, was für ein rosa Mädchentraum, deine Rhabarbertorte - so ist Käsekuchen einmal richtig schön präsentiert! Die Kirschblüten passen da natürlich perfekt dazu. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Eva-Maria,
    diese Torte sieht absolut lecker aus und ich werde sie bestimmt nachbacken, vielleicht als Kombi mit Erdbeeren und Rhabarber.
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen