Sonntag, 22. Februar 2015

es gibt Currywurst vom Grill und einen super schokoladigen Kirsch-Brownie

Hallo ihr Lieben,
wir hatten gestern Abend zum Essen eingeladen.
Es gab eine super leckere Currywurst , aber nicht einfach eine Currywurst! sondern eine Currywurst vom Grill mit einer fruchtigen Tomaten-Mango-Currysauce , grünen Salat, selbstgemachten Süßkartoffel-Rosmarin-Pommes aus dem Ofen und zum Dessert einen super-schoko-Brownie mit Salzkaramell und Kirschen.:-)
Ich habe unseren Esstisch schon richtig frühlingshaft in Pastell eingedeckt:-)
Seht selbst...





Hier kommen die Rezepte:

Currywurst
für 4-6 Würstchen

250g Kirschtomaten
2 EL Olivenöl
60g frische Mango (wahlweise abgetropft aus der Dose)
mildes Curry
1 EL Tomatenmark
1 EL braunen Zucker
1-2 TL Weißweinessig
250ml Tomatensaft
50g Mangochutney
Salz
Sambal Oelek
4-6 Würstchen
1-2 Frühlingszwiebeln
Chiliflocken

Von den Tomaten den Strunk entfernen. Tomaten halbieren und in einer Pfanne im heißen Öl andünsten. Mangofleisch würfeln und zugeben. Mit Curry bestäuben, Tomatenmark und Zucker unterrühren und kurz schmoren, bis sich der Zucker gelöst hat.
Mit Essig ablöschen und mit Tomatensaft und  Mangochutney verrühren. 5 Minuten dicklich einkochen, mit Salz würzen und nach Geschmack mit einem Hauch Sambal Oelek schärfen.
Würste mit einem Messer mehrfach einritzen und auf dem Grill oder in der Pfanne rundum braten.
Frühlingszwiebeln schräg in Scheiben schneiden. Würstchen in Stücke schneiden und mit Currysauce, Frühlingszwiebeln, Brötchen und optional extra Curry und Chiliflocken servieren.

Das Rezept von der Currywurst mit dieser fantastisch fruchtigen Currysauce stammt aus dem Buch "Auf die Hand" von Stevan Paul.




Super-Schoko-Brownies mit Salzkaramell und Kirschen
für ca. 12 Stücke

110g zerlassene Butter, leicht abgekühlt
1 EL Kirschlikör oder 1 TL Vanilleextrakt
110g extrafeiner Zucker
3 Bio-Eier
110g Mehl
1/2 TL Backpulver
50g Kakaopulver, ungesüßt
2 EL Milch
100g Zartbitterschoklade, fein gehackt
250g frische entsteinte Sauerkirschen, ersatzweise Schattenmorellen aus dem Glas, gut abgetropft
Puderzucker zu bestäuben

Salzkaramell

150g brauner Zucker
250g Konditorsahne
75g Butter
1/4 TL Meersalz

Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.
Den Boden und die Seiten eines 28x18 cm großen Backblechs einfetten und mit Backpapier auskleiden.
Für das Salzkaramell alle Zutaten in einer Kasserolle unter häufigem rühren zum kochen bringen. Dann bei niedriger Temperatur ca.15-20 Minuten köcheln, bis eine homogene dickflüssige Sauce entstanden ist. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
Die flüssige Butter mit Kirschlikör, Zucker und Eiern in einer Schüssel verrühren. Das Mehl mit Backpulver und Kakaopulver darüber sieben und mit einem Holzlöffel gut verrühren. Die Milch unterrühren, dann die Schokolade und die Kirschen behutsam unterheben.
Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Form füllen und die Oberfläche glatt streichen.
Das Salzkaramell in Klecksen darauf verteilen, dann mit dem übrigen Teig bedecken. Im Ofen ca. 35-40 Min. backen, bis der Kuchen gar ist und die Oberfläche kleine Risse aufweist.
Aus dem Ofen nehmen und vollständig in der Form abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben

Das Brownie-Rezept habe ich aus dem Buch "What Katie Ate" at the weekend von der bezaubernden Katie Quinn Davies .





Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag
viel Grüße,
Eva-Maria

Kommentare:

  1. In die Currywurst könnte ich mich reinlegen ... und dann noch mit Süßkartoffeln - YEAH!!! Dass es geschmeckt hat, weiß ich; ich hoffe Euer Abend war ebenso gut wie das Essen :-)!

    Auch Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank:-)
      es war wirklich ein wunderschöner Abend
      mit super Gästen und tollem Essen!
      schönen Sonntag!
      mit Herz ,
      Eva-Maria

      Löschen
  2. Oh Eva-Maria, dass sieht wieder so lecker aus. Da hätte ich mich auch gern an den Tisch gesetzt.
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birthe,
      Danke für Deinen lieben Kommentar:-)
      herzlichst,
      Eva-Maria

      Löschen
  3. Himmlisch! Deine Fotos machen wie immer Appetit!! Und die Rezepte toll. Immer wieder schön bei Dir!! Ich hoffe ihr hattet einen wundervollen Abend! Lg

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank!
    Freue mich sehr darüber, dass es Dir bei mir gut gefällt:-)
    auch Dir einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen