Donnerstag, 26. März 2015

Halloumi-Burger mit Zucchini-Auberginen-Gemüse...finde den Fehler!

Ihr Lieben,
heute möchte ich Euch einen super genialen Burger vorstellen...nicht irgendeinen Burger...
sondern einen Halloumi-Burger:-)
Diesen vegetarischen Leckerbissen mit Käse und einem Auberginen-Zucchini-Gemüse...
habe ich aus dem wunderschönen Buch:"Auf die Hand" Fingerfood und Abendbrote von Stevan Paul:-)



Hier kommt das Rezept:
(für 4 Halloumi-Burger)

150g gelbe Zucchini (wahlweise grüne)
150g Aubergine
1 Zwiebel
4 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
250g stückiges Tomatenragout
Salz
schwarzen Pfeffer aus der Mühle
4 Blätter Kopfsalat
1 Flaschentomate
4 Burger-Buns (habe leckere Brötchen genommen)
250g Halloumi
2 El Sonnenblumenöl
4 TL Mayonnaise
einige Blättchen Basilikum

Ofen auf 50 Grad vorwärmen. Zucchini, Auberginen und Zwiebeln fein würfeln.
Gemüse in einer großen beschichteten Pfanne 5 Min. im Olivenöl braten. Knoblauch fein hacken und mit dem  Tomatenragout  dazugeben.Mit Salz und Pfeffer würzen und offen dicklich einkochen,bis beinahe alle Flüssigkeit verdampft ist. Das Gemüse warm stellen.
Salat putzen, waschen und trockenschleudern. Tomate in Scheiben  schneiden und auf einem Teller ausbreiten und mit Salz und Pfeffer würzen. Uns halbieren und auf einem Gitter im Ofen erwärmen.
Halloumi in 2 cm dicke Scheiben schneiden und diese in einer Pfanne im heißen Öl von jeder Seite 2-3 Minuten anbraten.
Die Brötchenunterseite mit Mayonnaise bestreichen, mit Salatblättern belegen und mit dem Gemüse und Halloumi belegen. Mit Tomaten und Basilikumblättern toppen.
Deckel aufsetzten und servieren.

Tipp: Ich habe noch 1 Msp. Curry hinzugegeben und verleiht dem Auberginen-Zucchini-Gemüse eine orientalische Note. Dazu passen dann auch ein paar fein gewürfelte, getrocknete Aprikosen oder Sultaninen, die Ihr einfach mitschmoren könnt!

Und ist Euch etwas aufgefallen?


Genau...ich habe statt Haloumi-Käse eine Frikadelle in den Burger gestapelt.
Ich muss dazu erklären, dass ich diesen Burger letzte Woche schon einmal gemacht habe , diesen dann genüsslich verspeist haben und dann erst gemerkt haben, dass die Fotokarte gesperrt war...NEIN:-((((
Ich konnte es  nicht glauben...
Ich wollte Euch diesen köööööstlichen  Burger nicht vorenthalten und habe ihn noch einmal gemacht.
Mein Liebster wollte heute gerne Fleisch, deshalb gab es kein Haloumi auf dem Burger!

Guten Appetit!




wünsche Euch einen schönen Abend !
Eva-Maria




Kommentare:

  1. Ach ja, Fotokarte... gestern habe ich ohne Karte fotografiert, und 15 min nichts bemerkt...
    Danke fürs Rezept, sieht lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Fotos kenne ich nur zu gut. Der Bürger sieht unglaublich lecker aus. Liebste grüße Küchenakrobatin Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ich dachte du meinst diesen witzigen Schreibfehler, der einen zum Schmunzeln bringt : "…Uns( ! ) halbieren und auf einem Gitter im Ofen erwärmen :) ! Grüsse von Anja

    AntwortenLöschen