Donnerstag, 5. Dezember 2013

HoHoHo

Lieber guter Nikolaus komm doch auch  in unser Haus...

Bild: Weihnachten zuhause von BLOOMs

Schon im 15. Jahrhundert kommt der heilige Mann heimlich in der Nacht zum 6. Dezember, um den Kindern kleine Geschenke zu bringen. Er gilt als Schutzpatron der Kinder, weil er unter anderem drei armen Mädchen Geld geschenkt haben soll, um sie vor Armut zu retten. Seit dem 17. Jahrhundert wird der Nikolaus, der Legende nach, oft von Knecht Ruprecht oder Krampus begleitet. Die Kinder bekommen ihre Geschenke als Belohnung fürs Bravsein im vergangenen Jahr - im großen Buch des heiligen Mannes sind alle Schandtaten und das Wohlverhalten genau dokumentiert. Während früher der Nikolaus im Bischofsornat mit Mitra und Stab daherkam, trägt er heute auch oft ein rotes Gewand, ganz wie sein amerikanischer Kollege Santa Claude, der mit einem Sack voller Geschenke durch den Kamin rutscht.

Nur gut, dass wir dieses Jahr alle ganz lieb waren und uns der Nikolaus was vor die Tür gestellt hat :)




Ich wünsche Euch einen zauberhaften Nikolaustag,
herzallerliebste Grüße,
Eva-Maria

Kommentare:

  1. Hihi, hast Du das Haus auch bei Liberior gekauft? Die sind ja auch echt zu schön! Heute bei Dir gefallen mir die alten Stempel ... da gucke ich ganz neidisch rüber ... schööön!
    Wer ist denn der Nikolaus? A? Frag ich gleich mal-grins.

    Dir einen sehr schönen Tag,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Steph,
    habe das Haus von Hammer aus Emsdetten gekauft, bin total verliebt und konnte mich erst nicht entscheiden, sind alle sehr zauberhaft.
    Den Nikolaus kenne ich auch nicht :) hihi

    AntwortenLöschen